Bockbierfest2

Bockbierfest4

Bockbierfest1

Bockbierfest3

1973 wurde das erste Mal ein Bockbierfest in der Turn- und Festhalle in der Memmingerstraße veranstaltet. Der damalige Vorstand Fritz Harscher war auf die Idee gekommen, ein Bockbier- oder Starkbierfest zu veranstalten, weil das nötige Kleingeld für einen Ausflug fehlte. Ganz in Anlehnung an das Münchner Oktoberfest sollte das Ganze von statten gehen. Dazu gehörten natürlich Schießstand, Herzlesstand, Gewichthebemaschine, Hau-den-Lukas und natürlich zünftige musikalische Unterhaltung.

Dafür sorgte die ersten Jahre die "Arnacher Bauernkapelle". Ab 1982 löste sie dann eine kleine Abordnung der Stadtkapelle ab und sorgt noch heute für die gute Stimmung in der Halle. Im ersten Zeitungsbericht wurde gar einer der Besucher zitiert: "So eine Bombenstimmung war ja nicht einmal im Fasching. Dagegen waren die Bälle ein reines Kinderfest." Und das blieb so. Bis zum heutigen Tag.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen in unserer Datenschutzerklärung.